Impressum|Sitemap|Kontakt
Sachverständigenbüro Richardson
bauschaden
Druckversion|Seite merken

Gebäude-Schadstoffsanierung

Was ist das Problem?

Schulen, Kindergärten, Verwaltungsgebäude oder Wohngebäude sind oft nicht frei von Gefahrstoffen. Sie können sich z.B. in Fugendichtungsmassen, Klebern, Isolierungen oder auch in Hölzern befinden. PCB, PAK, Holzschutzmittel, Formaldehyd und Asbest sind nur einige Schlagworte, die immer wieder in der Öffentlichkeit auftauchen.
Schadstoffe können je nach Art und Konzentration unterschiedliche Auswirkungen auf das Wohlbefinden des Menschen haben. Dies kann von Geruchsbelästigungen, Reizungen der Schleimhäute und Allergien bis hin zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen.

Ermittlungspflicht, Gesetze, Normen

Liegt ein Verdacht auf Gebäudeschadstoffe vor, so ist der Gebäudeeigentümer gemäß der Landesbauordnung verpflichtet, die tatsächliche Gefahrensituation zu ermitteln.
Hierzu sind Begehungen und Untersuchungen notwendig. Ergibt die anschließende Bewertung und Gefahrenbeurteilung eine „konkrete Gefahr“, muss der Gebäudebesitzer bzw. sein Verfügungsberechtigter nach geltendem Baurecht Minderungsoder
Sanierungsmaßnahmen einleiten.
Neben der Landesbauordnung gelten für Schadstoffe in Gebäuden eine Reihe von Regelwerken, wie z.B.:
Asbest: TRGS 519, 905, Asbestrichtlinie
KMF: TRGS 521, 905
PAK: TRGS 401, 551, 905
PCB: PCB-Richtlinie
PCP: PCP-Richtlinie

Was ist zu tun?

Sind Schadstoffe in einem Gebäude festgestellt worden, ist deren Vorkommen durch eine/n Gutachter/in zu bewerten und eine Reihe von Fragen zu klären, wie z.B.:
• Sind sofortige Sicherungsmaßnahmen erforderlich?
• Ist eine Sanierung erforderlich?
• Wie schnell sind Maßnahmen umzusetzen?
• Welche Maßnahmen sind erforderlich?
• Können die Maßnahmen mit ohnehin geplanten Umbauarbeiten gekoppelt werden ?

Wie helfen wir Ihnen?

Sind Sanierungen erforderlich, erbringen wir für Sie Gutachter- und Ingenieurleistungen, u.a.:
• Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen und Gefahrstoffmessungen
• Erstellung eines Schadstoffkatasters und Gefahrstoffverzeichnisses
• Erstellung von detaillierten Sanierungskonzepten und Sanierungsplanung sowie Kostenschätzungen
• Abstimmung der Sanierungsplanung mit weiteren Bauvorhaben und mit organisatorischen Vorgaben
• Unterstützung bei der Erfüllung der Ersatzstoff-, Anzeige- und Überwachungspflichten
• Ausarbeiten der Ausschreibungsunterlagen wie z.B. Verdingungsunterlagen und Leistungsverzeichnisse und Bereitstellung in gängigen EDV-Formaten (z.B. GAEB)
• Mitwirken bei der Vergabe
• Festlegung von Schutzmaßnahmen
• Fachbauleitung, Sanierungsüberwachung, örtliche Bauüberwachung
• Abnahmen und Freigabemessungen
• Stellung des anerkannten Sachkundigen nach TRGS 524 (Koordinator für Arbeiten in kontaminierten Bereichen)
• Stellung des anerkannten Sachkundigen nach TRGS 519
• Dokumentation

Aufgrund unser einschlägigen Erfahrung und unabhängigen Position können wir eine sachgerechte und gutachterlich kompetente Bearbeitung garantieren.